Informatiksteuerungsorgan des Bundes ISB

Die Aufgaben des Informatiksteuerungsorgans des Bundes (ISB) sind in der Bundesinformatikverordnung (BinfV) verankert.

Das ISB sorgt für die Umsetzung der IKT-Strategie des Bundes.

  • Es bereitet die IKT-Geschäfte des Bundesrates vor und vollzieht die sich daraus für das ISB ergebenden Aufträge des Bundesrates.

  • Es nimmt Anforderungen der Departemente und der Bundeskanzlei auf und schlägt dem EFD zuhanden des Bundesrates entsprechende Standarddienste einschliesslich des Marktmodells und der Rollenausgestaltung für den Leistungsbezug vor. Es erbringt dabei den Nachweis des wirtschaftlichen Nutzens.

  • Es führt die IKT-Standarddienste. Dazu gehören das Anforderungsmanage-ment, die Projektierung, die Wahrnehmung der Verantwortung der Bedarfsstelle beziehungsweise im Falle des internen Leistungsbezugs die Beschaffung, die Release-Planung, die Regelung der übergeordneten Finanzierung und die Kontrolle über Qualität der Leistungserbringung sowie das Vertragsmanagement.

  • Es legt im Rahmen der vom Bundesrat bestimmten IKT-Strategie die IKT-Vorgaben auf Stufe Bund fest. Es erhebt dazu die Anforderungen der Departemente und der Bundeskanzlei.

  • Es ist für die finanzielle Führung der IKT auf Stufe Bund sowie für die Instrumente zur Unterstützung der Steuerung und Führung der IKT, insbesondere zum IKT-Controlling und -Portfoliomanagement, verantwortlich.

  • Es entscheidet über Abweichungen von den von ihm erlassenen Vorgaben.

  • Es entscheidet über Anträge der Departemente, der Bundeskanzlei und der Verwaltungseinheiten für Sonderregelungen bezüglich der Vergabe von sicherheitsrelevanten Rechten und Mandaten, insbesondere im Zusammenhang mit Firewalls, Zugriffsrechten und Privilegien. Bei Gefährdung der Bundesverwaltung entscheidet es über spezifische IKT-Sicherheitsmassnahmen.

  • Es klärt als Sachverständigenorgan im Auftrag eines Departementes oder der Bundeskanzlei vermutete oder erfolgte Sicherheitsvorfälle ab.

  • Es stellt die/den Informatiksicherheitsbeauftragte/n des Bundes.

  • Es führt die «Melde- und Analysestelle Informationssicherung (MELANI)» in Zusammenarbeit mit dem Nachrichtendienst des Bundes.

  • Es leitet IKT-Programme.

  • Es führt die Geschäftsstelle «E-Government Schweiz».

  • Es führt die Fachstelle «Informationstechnologien im öffentlichen Beschaffungswesen».

Es arbeitet mit den Kantonen, den einschlägigen Organisationen, der Wirtschaft und ausländischen Partnern zusammen und vertritt den Bund in entsprechenden Organisationen.

Es setzt im Rahmen seiner Aufgaben Gremien ein. Die Departemente und die Bundeskanzlei benennen ihre Vertreterinnen und Vertreter, welche die Anforderungen erfüllen und das erforderliche Fachwissen einbringen.

Das ISB kann Entscheide von untergeordneter Bedeutung, insbesondere über Abweichungen von seinen IKT-Vorgaben, über Anforderungen an den Betrieb der IKT oder über die Abwicklung von Projekten und Programmen delegieren an die Departemente oder die Bundeskanzlei oder Programm- oder Projektorganisationen.

https://www.isb.admin.ch/content/isb/de/home/das-isb/informatikorganisation-bund/informatiksteuerungsorgan_des_bundes_isb.html