Rollen

Beteiligte Institutionen und ihre Rollen


Bei der Bereitstellung und Nutzung von E-Services arbeiten folgende vier Partner zusammen:

  • Service-Anbieter:
    Fachstelle, welche die fachliche Verantwortung für einen E-Service übernimmt und diesen zur Nutzung
    anbietet.

  • Service-Betreiber:
    Leistungserbringer, der den E-Service betreibt.

  • Service-Nutzer:
    Eine Verwaltungseinheit wird zum E-Service-Nutzer, indem sie eine Anwendung nutzt, welche zur Erbringung ihrer Leistungen auf einen E-Service zurückgreift. Gehören Service-Anbieter und -Nutzer zu unterschiedlichen Organisationen, müssen sie sich über die Nutzungsbedingungen einigen.

  • Anwendungsbetreiber:
    Leistungserbringer, der die Anwendung betreibt, welche den E-Service nutzt.

Die vier Rollen können - müssen jedoch nicht - von vier unterschiedlichen Organisationen wahrgenommen werden.
Die Definition, Entwicklung und Nutzung von elektronisch angebotenen Services erfordert die interdisziplinäre Zusammenarbeit von Fachexperten und IKT-Spezialisten. Aus Benutzersicht erbringen Anwendungs- und Service-Betreiber gemeinsam eine einzige Leistung. Sie müssen dazu nahtlos zusammenarbeiten.

Letzte Änderung 22.12.2015

Zum Seitenanfang

https://www.isb.admin.ch/content/isb/de/home/e-services-bund/ueber-e-services/vorgaben/rollen.html