IKT-Strategie Bund 2020-2023

IKT-Strategie des Bundes 2020–2023

Die IKT-Strategie des Bundes 2020–2023 fokussiert auf die erforderlichen Veränderungen, um die Bundesinformatik auf die zukünftigen Geschäftsbedürfnisse auszurichten und das Verwaltungsgeschäft bei der digi­talen Transformation optimal zu unterstützen.

Sie formuliert Massnahmenbereiche und Ausrichtungsziele entlang der folgenden vier Stossrichtungen:

  • A. Informations-, Daten- und Prozessmanagement 
  • B. Innovations- und Changemanagement
  • C. Kunden- und Dienstleistungsorientierung 
  • D. Zusammenwirken von Geschäft und IKT

Ergänzend zu diesen Stossrichtungen bleiben die Grundsätze der bisherigen IKT-Strategie weiterhin gültig. So soll auch künftig mit finanziellen Mitteln effizient umgegangen werden und die Geschäftsprozesse sind durch IKT-Leistungen mit einer hohen Wirkung und Wirtschaftlich­keit zu unterstützen.

Der Bundesrat hat die IKT-Strategie des Bundes 2020–2023 am 3. April 2020 gutgeheissen.

 

Umsetzung der Strategie: Masterplan

Die Umsetzung der IKT-Strategie 2020–2023 erfolgt über verschiedene Arbeiten in Form von Programmen, Projekten oder Aufträgen, die zu Strategischen Initiativen gebündelt sind. Diese werden über den Masterplan gesteuert, der periodisch nachgeführt und dem Bundesrat jähr­lich unterbreitet wird. 

Der Bundesrat hat den Masterplan 2020 zur IKT-Strategie des Bundes 2020–2023 am 3. April 2020 gutgeheissen.

Weiterführende Informationen

Letzte Änderung 04.04.2020

Zum Seitenanfang

https://www.isb.admin.ch/content/isb/de/home/themen/strategie_planung/ikt-strategie_bund_2020-2023.html