eIAM

Die eIAM-Services steuern den Zugang zu den Webanwendungen der Bundesverwaltung und schützen diese vor unerlaubtem Zugriff (Access Control). Somit kann der Kunde die Benutzer über eine einheitliche Weboberfläche für den Zugriff auf all seine Webanwendungen berechtigen. Unabhängig davon, ob die Applikationen in den Netzen der Bundesverwaltung oder ausserhalb der Netze der Bundesverwaltung betrieben werden. eIAM erlaubt die Verwendung von Single Sign-On (SSO) für mehrere Anwendungen. eIAM stellt Identity Provider (IdP) für die Authentifizierung von Mitarbeitern der Bundesverwaltung und von E-Government Benutzern zur Verfügung und ermöglicht bei Bedarf die Anbindung von weiteren Identity Providern.

Das Angebot der eIAM-Services des Standarddiensts des Leistungserbringers BIT basiert auf den bisherigen Basisdiensten «E-ID» und «E-Zugang». Die offene, föderative Architektur und die Mandantenfähigkeit erlauben flexible E-Government-Lösungen für Organisationseinheiten und Fachgemeinschaften.


Status:

In Betrieb

Support:

Unterstützung bei Anmeldeproblemen erhalten Sie bei der für die Zielapplikation zuständigen Supportorganisation:

Supportorganisation


Service-Anbieter:

Informatiksteuerungsorgan des Bundes ISB
Stefan Minder, Serviceverantwortlicher
(Bitte keine Suppoprtanfragen.)

Schwarztorstrasse 59
3003 Bern
stefan.minder(at)isb.admin.ch

 

Konditionen und weiterführende Informationen:

Informationen von ISB und BIT zu eIAM

 

 

Dernière modification 16.10.2019

Début de la page

https://www.isb.admin.ch/content/isb/fr/home/e-services-bund/services/eiam.html