GEVIS

Mit diesem Service kann eine Fachanwendung mit einem vorgängig bestimmten und konfigurierten GEVER-System kommunizieren. Es können Dokumente im GEVER-System neu angelegt, gelesen und mutiert werden. GEVER steht für Geschäftsverwaltung (engl. Records Management).
 

Status:

In Betrieb


Service-Anbieter:

Information Service
Center WBF ISCeco
Günther Neumeier
Service Manager GEVER Service und Support GSS
Fellerstrasse 15
3003 Bern
Tel. +41 58 463 56 83
Guenther.Neumeier(at)isceco.admin.ch
 

Nutzen:

Aus Sicht Fachanwedung wird mit diesem Service ein einfacher Zugang zu den GEVER-Systemen ermöglicht. Die Fachanwendung
braucht die Internals der einzelnen GEVER-Systeme nicht zu kennen. Weiter bietet der Service mit dem Konzept der temporären Dateien eine DMS-Funktion an, welche von den Fachanwendungen genutzt werden kann. Die Fachanwendungen müssen die eigentlichen Dateien nicht bei sich führen, sondern lediglich die Schlüssel zu den einzelnen Dateien. Schliesslich wird mit dem Zugang zu den GEVER-Systemen auch der Zugang zur Archivierung ermöglicht.

 

Konditionen:

Kosten:

Kostenmodell und Nutzungsverträge (SLA) sind in Arbeit.

Nutzungsbedingungen:

  • Zugangsregelung:
    Eine Fachanwendung, welche den Service nutzen will, muss vorgängig registriert werden. Mit jeder registrieren Fachanwendung werden die Konfigurationen besprochen und definiert. Jede registrierte Fach-Anwendung erhält eine
    Applikations-ID und ein Passwort, welche beim Aufruf des Services mitgegeben werden muss (siehe auch technische Service-Beschreibung). Für jede registrierte Fachanwendung werden im GEVER-System mittels Konfiguration die Instanz und Berechtigungen im GEVER-System und dadurch die Schreib- und Leserechte im GEVER-System definiert.

  • Nutzungseinschränkungen:
    Es können max. 20MB grosse Daten mit diesem Service übermittelt werden. Ab ca. 1 MB kommt es durch den VirenScan und die Übermittlung zu Performance-Einbussen (aktuelle Messungen im Gang). Die benötigte Zeit ist ungefähr proportional zur Grösse der Nachricht.

  • Organisatorische Voraussetzungen:
    Registrierung der Fachanwendung muss erfolgt sein. Ansprechpartner für Registrierung: siehe Service-Anbieter.

  • Datenschutzvorgaben:
    Spezifische Anforderungen und die Umsetzung der Datenschutzvorgaben müssen bei der Definition der Nutzung durch eine Applikation vereinbart werden.

  • Technische Voraussetzungen für die Nutzung
    Fachanwendungen in der SSZ und im KOMBV müssen zwingend über den Service-Bus (Integration mit DataPower)  angebunden werden. Dort werden die Authentisierung und der Viren-Scan sichergestellt.
    Falls verschlüsselte Dateien abgelegt werden sollen, muss die nutzende Applikation den Viren-Scan sicherstellen.

  • Seiteneffekte
    Der vorliegende Service kommuniziert im Hintergrund mit definierten GEVER-Systemen. Allfällige Restriktionen dieser GEVER-Systeme in Bezug auf Performance, Verfügbarkeit, Limiten (z.B. Filegrössen) schlagen sich bei der synchronen Nutzung (und das ist bei Web-Services der Fall) auf die Consumer durch.

 

Verfügbarkeit:

Die Verfügkarkeit ist mit dem Service-Betreiber ISCeco zu klären und wird im SLA festgehalten. Alle Services, welche mit dem GEVER-System kommunizieren haben max. eine Verfügbarkeit wie das entsprechende GEVER-System als Backend.

Dernière modification 17.02.2017

Début de la page

https://www.isb.admin.ch/content/isb/fr/home/e-services-bund/services/gevis.html